News

Blick auf Volnay, die Perle der Côte de Beaune

Le Pinot Noir - Mai/Juni 2019: Die Feedbacks zur neuen ST ALL sind erfolgt

Alle aktuell verfügbaren Weine finden Sie nach Abschluss der Subskription Jg. 2016/Burgund im Shop. 

Die Zahlenfummelei um die neue Standing Allocation Jg. 2017 + 2018 ist endlich abgeschlossen, die Feedbacks sind erfolgt. Bei den zahlreichen Engpässen, was diverse Erzeuger angeht, wurde a) das Kriterium der Zahl der gewählten Erzeuger als Grad des übereinstimmenden Interesses mit diesem Anbieter sowie b) die Ausgewogenheit innerhalb der jeweiligen Winzerpaletten in Anschlag gebracht. Kürzungen waren in jedem Fall unausweichlich. 

 

Blick auf Nuits St. Georges

Le Pinot Noir - März 2019

Das letzte Subskriptionsangebot zum Jg. 2016 (Clos de Tart, Thibault Liger-Belair, Gouges, Benjamin Leroux, Comte Armand, Nicolas Rossignol, Thomas Bouley) läuft zum 22.03.19 aus. Mit ein, zwei Ausnahmen sind die Weine wie erwartet - die Mengen bewegen sich in der Zange zwischen teils stark reduzierten Verfügbarkeiten und Standing Allocation-Mengen - ausreserviert bzw. überbucht. 

Mit dem 21.03.19 sind die Frühjahrsauslieferungen 2019 gestartet, sie werden in fast allen Fällen in KW15 beendet sein. Die Auslieferungen erfolgen mit vorheriger Mail-Avise.

 

Pflügen per Pferd - Domaine du Clos de Tart

Le Pinot Noir - Februar 2019

„Burgund ist wie Bach in der Musik, was die übrigen Weinregionen angeht  – der unerschöpfliche Urquell, aus dem jede andere Region Inspiration zieht.“ (Andrew Jefford, The World of Fine Wine, 29.01.19)

Aktuell laufen die Anschreiben zur neuen Standing Allocation, die Jahrgänge 2017 und 2018 betreffend. Der Zeitraum für eine ST ALL hat sich mithin reduziert. Die Änderung der Basisdaten seit Jg. 2015 machte das Neuaufsetzen der ST ALL notwendig. Alles Wesentliche zur ST ALL finden Sie hier: Anschreiben ST ALL Februar 2019

 

Vincent Dureuil - Winzer des Jahres 2018 in Frankreich

Le Pinot Noir - Januar 2019 (II)

Winzer des Jahres 2018 in Frankreich - Vincent Dureuil aus Rully. So jedenfalls das aktuelle Verdikt Frankreichs führender Weinzeitschrift, der Revue du vin de france (No 628). "Wäre ich 15 km weiter nördlich geboren worden, würde ich meine Weine dreimal teurer verkaufen, aber meine Wurzeln wie mein Herz sind hier, mir geht es um die Verteidigung der Grösse der Weine Rullys." (Vincent Dureuil)

Die allfällige Anerkennung der Arbeit Dureuils, dessen Weine in der Art grosser Winzer von enormer qualitativer Konstanz sind, wird dazu beitragen, zu vermitteln, dass an der Côte Chalonnaise (wie im Mâconnais!)welche geologisch das Schichtenpaket der Côte de Beaune fortsetzt, wundervolle bis komplette Weine möglich sind. Im Falle Vincents, bei dem es, was unser Angebot angeht, allerdings beständig das Problem mangelnder Verfügbarkeit gegenüber der Nachfrage gibt, präzisere, charakterstärkere und noblere Weine als nicht wenige Weine der Côte de Beaune. Und geben Sie diesen Weinen 5,6 Jahre Zeit, um sich zu vervollständigen. Zusammenarbeit seit Jg. 2003 mit diesem besonderen Winzer aus Rully. 

Im Keller Mugneret-Gibourgs

Le Pinot Noir - Januar 2019

Allen Terroirpassionierten ein gesundes, unbeschwertes 2019! 

Die fünfte Subskriptionstranche - Fokus auf die Winzer Burgunds im Jahrgang 2016 (Sylvain Pataille, Bénigne Joliet, Virgile Lignier, Cyprien Arlaud, Sébastien Cathiard, Thomas Collardot (CLF), Mugneret-Gibourg) - ist abgeschlossen!  Verfügbar ist noch das im Mailing nicht erwähnte Magnumformat des Clos de la Perrière 2016.