Guillaume u. Henri Boillot, Volnay 1er Cru 'Chevrets', A.C., 2017 (75 cl) {100,- €/L}

Artikel-Nr.: BB2017_31
75,00 
pro Flasche
Preis inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten bei Bestellwert unter 500,- €

«An der Côte de Beaune verliebte ich mich in eine Reihe von Weinen aus Volnay» (Jasper Morris, Inside Burgundy, auf die Frage nach den sweet spots des Jahres 2017)

57 Jahre alte Reben. Erträge bei 30 hl/ha. Ausbau in 50% neuem, 3 Jahre getrocknetem Holz.

Dieser “wunderbare Chevrets” (Meadows, 91) besitzt etwas weniger Volumen als der Frémiets, ist eine Art Archetypus des Bildes Volnays von einem sehr eleganten, die Sinne berührenden Wein, einem Wein grosser Verführungskraft. Patrick Essa sieht den Chevrets unter den ersten fünf Crus in Volnay und jenseits aller hierarchischen Überlegungen wird man sagen können, dass es – u.a. - grosse Chevrets in ihrer Purheit, Eleganz und Fähigkeit, zu berühren, sind, die Burgund Einzigartiges hervorbringen lassen. Weine, die ein Mass an Sinnlichkeit aufweisen, das nirgendwo anders erreicht wird, aber diese Sensualität kommt allein zustande aufgrund vollendeter Balance, eine Stufe der Qualität, die, lasse ich die Erfahrungen mit so vielen anderen Rotweinen sprechen, diese nicht erreichen. Vielleicht irgendwann einmal.

Chevrets ist bis ins Finale “verfeinert” (Meadows), wer Wucht sucht, ist hier falsch. Berührt ist hier auch der unstete Neal Martin/Vinous (“sehr feiner Wein”, 91-93), doch ich befürchte, man müßte schon unempfindlich sein, um dies nicht zu sein....

"Ein wunderbarer Chevrets, in einem solchen Stil konzipiert, der angemessen frühe Zugänglichkeit erlauben sollte."  (Allen Meadows, Burghound Issue 74, 91 - korrekt)

Ab ca. 2023 – 2035+ z.B. zu gefüllten Wachteln, Ente, überhaupt gebratenem Geflügel oder einem Schweinefilet. Normaler Marktpreis ab 90,- €.

Ursprungsland: Frankreich

Alkoholgehalt: 13.5

Allergene: enthält Sulfite 

 

Zurück