Domaine de la Pousse d'Or, Volnay 1er Cru 'Clos de la Bousse d'Or' Monopole, A.C., 2017 (75 cl) {104,- €/L}

Artikel-Nr.: BPOUSS3_2017
78,00 
pro Flasche
Preis inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten bei Bestellwert unter 500,- €

Eine 2,13 ha Monopolparzelle, unterhalb der Mairie, unweit der Domaine. Es ist diese Lage, die der Domaine den Namen gab (originär hieß die Lage Pousse d'Or. 1967 wurde jedoch entschieden - man machte bei DRC eine Ausnahme - , dass eine Domaine nicht nach einer Lage benannt werden darf, die Domäne bat dann erfolgreich darum, den Namen der Lage, nicht den ihrigen zu wechseln), bis 1477 im Besitz der Herzöge Burgunds, dann bis 1789 Eigentum der frz. Krone. Die Reben wurden wie folgt gepflanzt: 1958 (24%), 1967 (16%), 1970 (19%), 1974 (21%), 1991 (20%), Jura-Kalkstein-Boden, Geröll. Die Lage ist vollständig von Mauern umschlossen.

Wie stets wurde die Frucht hier bei der Vinifikation vollständig entrappt.

« Dunkelviolette, intensive Farbe. Tiefverwobene, komplexe Fruchtaromen, wilde Beeren, Kirschen, würzige Elemente. Der Wein hat Biß, ist saftig {alle Weine der Domaine, im Unterschied zu einem im Frühjahr 2019 arg enttäuschenden 95er Clos des Chênes Lafarges, haben eine herrliche Saftigkeit der Textur. Der Verf.}, konzentriert im Geschmack, schmelzend und fest zugleich {Ja.} «Bei den besten Erzeugern hat 2017 sehr offensichtlich Potenzial», macht eine Verkosterin klar.» (Bourgogne aujourd'hui No 141, vin exceptionnel)

Jedenfalls ist das ein Wein, der «wunderbar harmonisch im Geschmack ist...sehr verfeinert und von grosser Finesse.» (Jasper Morris, Inside burgundy, 93/100) Balance und grosse Persistenz verweisen auf die Zukunft einer langen, prächtigen Reifung.

Ab ca. 2024 – 2040+ z.B. zu einem Fasan, bestem Rindfleisch aus einem Riedel Sommelierglas.

Ursprungsland: Frankreich

Alkoholgehalt: 13

Allergene: enthält Sulfite 

Zurück